Zwei die sich annähern !

Frau Gräfin und Frieda Mops!

Frieda Mops und Gräfin Elli, zwei, die sich langsam annähern. Frieda Mops treibt mich heute in den Wahnsinn…alle fünf Minuten kommt sie und will nach draussen…da hüpft sie dann bellend und juchzend um mich und meinen Rollator herum und will spielen…aber bloss nicht auf der Wiese.

FriedaMOndbasisI

Und wenn sie fertig gespielt hat, dann setzt sie sich ins nasse Gras schaut den Vögeln und den Regentropfen zu. Schaut in den Himmel und spielt ,,Mondbasis Alpha 1, hört ihr mich?“, bis ihr vor Müdigkeit die Augen zu fallen und sie mit einem leichten schlenker zur Seite kippt.
Gräfin Elli kommt bei dem nassen Getue vor der Haustür erst gar nicht in die Puschen…die Pfoten könnten feucht werden…wie unangenehm aber auch. Gräfin braucht dann zu Gassizeiten stets eine exklusiv Einladung für VIP’s…während sie sich divenhaft die Treppe herunter bewegt. Da bin selbst ich schneller und bei ihr fehlt nur noch das mejestätisch übliche Winken aus dem Handgelenk.Mit einem ,,Grunz“ weisst sie Frieda Mops zurecht und bewegt sich (manchmal habe ich das Gefühl Elli wäre besser eine Katze geworden), panthergleich mit ihrem glänzenden Fell über den Hof in Richtung Garten und Gras.

ElliI

Ich hechel mit dem Rollator hinterher um die Bande etwas anzutreiben. Ich werd ja auch nass…aber ich bin ja nur der niedere Lakai der beiden 🙂 Im Gras selbst, der Teesucher hat es im Schweiße seines Angesichtes und der Nässe rappelkurz geschoren mit dem Grasmoped, wird dann herum gestakt wie ein Storch im salat und am liebsten wäre es der Gräfin, ich würde ihr die Pfoten nach jedem Tritt trocken reiben oder sie auf einer Sänfte tragen. Und Frieda Mops spielt wieder Mondbasis….
Bei Sonnenschein ist alles besser und ich fordere hiermit sofortiges schönes Sommerwetter!!!!! 🙂 Jetzt geh ich aber arbeiten und später gibts ,,KlingKlong“

handKlang